Facebook

Pistenquerung - Gasteinertal

News vom 12.09.2017

Bei diesem Projekt im Gasteinertal war es aus naturschutzrechtlichen Gründen notwendig den Bachverlauf nicht zu verändern. Im Zuge des Pistenneubaues wurde der „Hundsgrabenbach“ gequert. Da es sich beim „Hundsgrabenbach“ um einen schützenswerten Wildbach handelt, durfte das natürliche Gerinne durch die Baumassnahmen nicht verändert werden. Aus diesen Gründen entschied man sich für eine sohloffene Bogenvariante, welche durch Soderbauteile exakt an den ursprünglichen Gerinneverlauf angepasst wurde.

Profil MP 200 – SBB31 – Bogenprofil
Wellung 200mm x 55mm
Spannweite 3,97m
Höhe 2,66m
Länge 130m